News

Home

Debüt mit Torerfolg

Beim 9:5 Sieg des HCL spielte erstmals EHC Olten Spieler Romano Pargätzi.

 

Am Dienstagabend spielte die erste Mannschaft gegen die Razorbacks aus Zug-Freiamt. Im Mittelpunkt stand sicher das Debüt von EHCO-Verteidiger Romano Pargätzi. Man war gespannt, wie er sich auf der für ihn noch etwas ungewohnten Unterlage zurecht fand. Doch zuerst sah man den ersten Treffer der Zuger. Die Antwort des Heimteams liess aber keine Minute auf sich warten: 9 Sekunden nach dem ersten Tor traf Adrian Gerber zum Ausgleich. Die erste Überzahl der Laupersdörfer bedeutete dann die 2:1 Führung. In der Folge hatten die Thaler mehr vom Spiel, doch die Zuger ihrerseits wussten mit schnellen Kontern zu überzeugen. So sah man eine Partie mit vielen Torchancen, ganz nach dem Geschmack des Publikums. Nach dem Ausgleich der Gäste konnte der HCL erneut mit 3:2 in Führung gehen. Und dank einem Doppelpack kurz vor der Sirene konnte das Heimteam mit einer 5:2 Führung in die Pause gehen.

Sieg dank starker Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel kassierte man in Unterzahl dann das 5:3. Und nun war es Romano Pargätzi, der mit seinem ersten Tor wieder erhöhen konnte. „Es bereitet mir viel Freude mit ihnen zu spielen und ein Tor zu erzielen ist immer schön.“, meinte der EHCO-Verteidiger, der vom HCL als Stürmer eingesetzt wird. Nach diesem Treffer gab es eine kurze Schwächephase der Laupersdörfer. So kamen die Zentralschweizer wieder bis auf ein Tor heran. Doch die Solothurner liessen sich nicht weiter beirren und setzten zum Schlussspurt an: Mit drei Toren in fünf Minuten konnte auf das Schlussresultat von 9:5 erhöht werden. Auf die Frage wie sein erstes Spiel war, antwortete Pargätzi, dass der Sieg das wichtigste gewesen sei. „Sonst hätte ich mir im Training einiges anhören müssen“, witzelte er grinsend. Damit sind wohl Anspielungen seiner Oltner Teamkollegen gemeint, denn nicht weniger als 3 (Hirt, Huber, Schneuwly) spielten bei Zug-Freiamt. Doch Pargätzi macht es sichtlich Spass mit dem HCL zu spielen. „Zuerst fragte ich Diego einfach, ob ich mit ihnen trainieren könnte und nach ein paar Trainings schlugen sie mir vor auch Meisterschaftsspiele zu bestreiten.“, erzählte er weiter. Ein bisschen Zeit um sich vollständig an die Skates zu gewöhnen wird noch nötig sein, doch man darf gespannt sein auf mehr.

Niederlage der Novizen gegen Tabellenführer

Die Novizen spielten am Sonntag gegen Hünenberg und verloren nach einer starken ersten Halbzeit (2:2) doch noch mit 6:9.  

 

Nächste Spiele

1. Mannschaft - NLA
2. Mannschaft - NLB
3. Mannschaft - 4. Liga Nord
Elite-Junioren
Novizen
Mini

Letzte Spiele

1. Mannschaft - NLARolling Stoned Tuggen IHC Laupersdorf I2:6
2. Mannschaft - NLBIHC Grizzlys Hünenberg IHC Laupersdorf II6:2
3. Mannschaft - 4. Liga NordHC Laupersdorf IIIIHC Thurgau Rams7:2
Elite-JuniorenihcSF LinthHC Laupersdorf5:0
NovizenRolling Stoned TuggenHC Laupersdorf5:13
MiniIHT SchaffhausenHC Laupersdorf5:4 n.P.

Tabelle NLA

PosTeamSplPkt
1. *Embrach 14 33
2. *Tuggen I 14 27
3. *Linth I 14 25
4. *Laupersdorf I 14 20
5. Rüschlikon I 14 18
6. Wettingen 14 17
7. +Zug-Freiamt I 14 16
8. +Thurgau I 14 12